„Klau 3“ – Neue lustige Spielvariante von Klau mir nix

Um weitere Abwechslung mit den Klau mir nix-Steinen zu bekommen, haben wir (Julia, Sophie und Papa) wieder einmal eine Variante erfunden. Die Spielrunden der Variante „Klau3“ sind noch kürzer als das Original-Spiel und eignet sich so perfekt für ungeduldige Spieler/innen.

Aufbau: Benötigt werden die 30 Steine und die zwei Farbwürfel. Die Steine werden in die Mitte gelegt und der Spieler mit den kleinsten Ohren beginnt zu Würfeln.

Ziel des Spieles: Das Ziel ist es mindestens 3 Spielsteine einer Farbe (egal welche) zu ergattern.

Die Spielrunde: Der erste Spieler würfelt mit den beiden Farbwürfeln. Hier darf man sich nun die Steine in der gewürfelten FArbe entweder vom Mitspieler (ähnlich wie bei Klau mir nix) oder aus der Mitte heraus nehmen. Am Anfang kann man sich die Steine natürlich nur von der Mitte nehmen, da noch kein Spiele einen Spielstein besitzt.

Sofern es geht sollte natürlich IMMER vom Mitspieler zuerst geklaut werden. Vergisst man es und fasst Spielsteine aus der Mitte an, darf man nicht mehr vom Mitspieler klauen.

Auf diese Art und weise sammelt man seine Steine vor sich und hofft auf 3 der gleichen Farbe.

Beispielrunde:
Max, Papa und Mama spielen Klau3:
– Max beginnt und würfelt rot und lila
– Papa würfelt 2x blau
– Mama würfelt orange und blau. Orange nimmt sie aus der Mitte und blau klaut sie dem Papa
– Max würfelt nun blau und rot. Rot nimmt sich Max aus der Mitte und blau wird von Mama 🙂 geklaut
– Papa würfelt gelb und lila. Lila klaut er von Max und gelb nimmt er sich aus der Mitte
– Mama würfelt rot und gelb. Gelb klaut sie vom Papa und rot vom Max
– Max würfelt daraufhin 2 x rot und gewinnt das Spiel, da er nun insgesamt 3 rote Spielsteine hat!

Glückwunsch Max, Du hast gewonnen.

Will ich haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.